Wenn in WordPress gar nichts mehr angezeigt wird, oft nur noch ein weißer Screen, dann ist es natürlich extrem schwierig, herauszufinden, woran es lag.

Fehler-Anzeige

Um die Fehlersuche zu vereinfachen, gibt des die Debug Konstante, die man in der wp-confi.php setzen kann:

define( 'WP_DEBUG', true );

Dadurch werden alle Fehlermeldungen im Browser ausgegeben.
Nachdem der Fehler gefunden ist, sollte man die Konstante aber unbedingt wieder auf ‚false‘ setzen, ansonsten können Hackern Angriffe gegen die Website erleichtert werden.

Fehler-Log

Als Alternative kann man folgende Einstellungen in die wp-config schreiben:

define( 'WP_DEBUG', true );
define( 'WP_DEBUG_DISPLAY', false );
define( 'WP_DEBUG_LOG', true );

Dadurch werden die Fehlermeldungen, also Errors und Warnings nicht mehr im Browser für alle sichtbar ausgegeben, sondern in eine Log-Datei geschrieben, die unter wp-content/debug.log zu finden ist.

Auch hier unbedingt darauf achten, das loggen nach Terminierung des Fehlers wieder abzuschalten, da sonst die Performance der WordPress-Seite in Mitleidenschaft gezogen werden kann, wenn der Logger ständig mitarbeitet.